Sie sind hier: Aktuelles / 2013 / Kreiswettbewerb 2013

DRK Orstverein Reken nimmt am DRK Kreiswettbewerb in Isselburg teil.

Gruppenbild der Helfer. Von links nach Rechts: Stefan Niewerth, Abboud Orfaly, Felix Bomkamp, Dennis Fink, Daniel Voßkamp, Alexander Rösing, Markus Schoppen

Das DRK Reken hat am 06.04.2013 am Kreiswettbewerb des DRK Kreisverband Borken teilgenommen. Hier mussten sich die 7 Helfer durch verschiedene Aufgaben hangeln. Die sich von der Technik bis zum Medizinischen unterschieden. Zu erst musste sich das DRK bei der Technik und Sicherheit Aufgabe beweisen. Wobei diese ein Toilettenhäuschen aufbauen mussten. Was im Großschadenfällen aufgebaut wird. Um die Notdurft zu verrichten. Dabei wurde das Handwerkliche Geschick der Rekener gefragt. Da auch die Heringe zum Befestigen selbst hergestellt werden mussten.
Weiter ging es danach mit einer Betreuungsaufgabe. Wobei ein Brand in einer Schule simuliert wurde. Die Aufgabe an das DRK war eine noch im Gebäude befindliche Schulklasse zu Evakuieren und zu Betreuen bis weitere Hilfe kommt. Hier war die mit die Schwierigkeit die Klasse zu registrieren und einen Schwerhörigen sowie einen Rollstuhlfahrer aus dem Ersten Stock zu bekommen.
In einer Kombinationsaufgabe. Wo Technik und Medizin kombiniert wurden. Mussten die Helfer des DRK Reken eine gestürzte Skaterin Retten. Die Schwierigkeit darin bestand diese aus einem Graben zu Holen und über ein Geländer zu tragen. Daher musste die Helfer die verletzte erste Stabilisieren, um diese dann auf einem harten Brett (Spinebord) wegzutragen.
In der Theoretischen aufgabe ging es fragen über verschiedene Aufgaben des DRK zu beantworten. Das ganze war aufgebaut wie das Spiel der Fernsehsendung Jeapardy. Das war eine Aufgabe um sich mal auszuruhen.
Zu letzte ging es in die Sanitätsdienstliche aufgabe. Wo die Helfer des DRK Reken 5 Verletzte mit 4 Sanitätern versorgen mussten. Die 5 Verletzte waren Gäste auf einer Abiparty und sind in eine Schlägerei geraten. Hier mussten Wunden Knochenbrüche bzw. Verstauchungen und der Alkohol behandelt werden.
Am DRK Isselburg wurden dann die Urkunden und die Plätze an die Ortsvereine mitgeteilt. Zum guten Schluss lud der DRK Kreis Borken noch zu einem Umtrunk ein. Das DRK Reken ging mit einem Positiven Ergebnis aus dem Wettbewerb heraus und war sich einige dies im Nächsten Jahr wieder zu wiederholen.

Hier sind die Helfer bei der Technik und Sicherheitsaufgabe. Wie diese das Toilettenhäuschen aufbauen und gerade Bespannen mit Decken.
Die Helfer warten auf die Neue Aufgabe und vertreiben sich die zeit mit Spiele.
Abboud Orfaly beim versorgen in der Saniätsdienstaufgabe. Hier ein Patient mit Kopfplatzwunde und Bewusstseinseintrübungen.
Stefan Niewerth und Abboud Orfaly beim Versorgen der gestürzten Skaterin.