Sie sind hier: Aktuelles / 2013 / Karneval in Reken 2013

Karneval in Reken 2013

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Reken hat am Samstag den 09.02.2013 seinen alljährlichen Sanitätsdienst auf dem Karnevalsumzug in Groß Reken gemacht. Mit 22 Helfern aus Heiden, Isselburg, Rhede und Reken waren Sie von 13 bis 19 Uhr für die Umzugbesucher vor ort dabei. Mit einem Rettungswagen des DRK Kreisverband Borken, dem Krankenwagen des DRK Heiden und einem Krankenwagen aus Haltern am See, passten die Sanitäter auf die Besucher des Umzuges auf. Am meisten hatten die Sanitäter mit Schnittwunden tun. Die durch Scherben der mitgebrachten Flaschen zu Stande kamen. Trotzdem hatten auch einige zu tief ins Glas geschaut. Der Umzug selber verlief wie gewohnt ohne große Vorkommnisse. Am ende des dienstes verzeichnete das DRK gesamt 18 Hilfeleistungen. Erstmalig in diesem Jahr blieb das DRK Reken bis 24 Uhr noch vor Ort. Um die Gäste der Karnevalsparty im Zelt zu Betreuen. Da man doch festgestellt hatte das der Örtliche Rettungsdienst in den Abendstunden ziemlich ausgelastet war. Unser Jugendrotkreuz hat bei dem Sanitätsdienst auch wieder gut mitgemacht, und konnte einiges an Erfahrung sammeln. Die Jugendlichen des Jugendrotkreuz haben hierdurch auch gesehen was der Alkohol mit einem machen kann. Alle Helfer zogen eine Positive Bilanz aus dem Dienst und sagten das Sie im Nächsten Jahr wieder dabei sein.

Bild DRK Reken: Einteilung der Helfer
Bild DRK Reken: Gruppenfoto
Bild DRK Reken: Warten bis es losgeht
Bild DRK Reken: Nachschauen des Material
Bild DRK Reken: Ein missgeschik